Um die beste Ansicht zu bekommen, wechsle bitte Deinen Browser zu CHROME, FIREFOX, OPERA oder Internet Explorer.
Sind Trockenblumen nur etwas für Menschen ohne grünen Daumen?

Sind Trockenblumen nur etwas für Menschen ohne grünen Daumen?

Wir können sehr gut verstehen, dass einige Gärtner den getrockneten Pflanzen nicht viel abgewinnen können. Schöne Trockenblumenarrangements sind allerdings eine großartige Möglichkeit, um jeder Blume eine Zukunft zu schenken. Klingt das nicht wunderbar?

 

Zusammen mit Samira haben wir uns also dieser Frage gewidmet und können sie mit einem klarem „Nein“ beantworten. Im folgenden Beitrag zeigt Samira euch ein paar ihrer Dekoideen, die sich mithilfe von Trockenblumen ganz einfach umsetzen lassen:

 

Zunächst verrate ich euch meine Lieblingskomposition für eine etwas breitere Vase:

Am gemütlichsten wirkt meiner Meinung nach ein Strauß aus getrockneten Artischockenblumen, Lagurus, Palmblättern, Rohrkolben und Ruscus, gepaart mit Pampasgras. Letzteres muss im Frühjahr zurückgeschnitten werden, anschließend solltet ihr die einzelnen Stränge kräftig ausschütteln. Manche besprühen die Püschel noch mit Haarspray oder mit einem extra Spray für Trockenblumen – hier muss jeder selbst entscheiden, ob sich dies lohnt. Wer nicht allzu viel Platz oder nur kleinere Vasen zur Verfügung hat, dem empfehle ich einzelne Weizengräßer oder Ruscus zu verwenden. Diese kommen auf schmalen Fensterbrettern oder Kommoden besonders schön zur Geltung.

 

Doch Trockenblumen sind keineswegs nur etwas für drinnen. Wenn ihr die getrockneten Pflanzen draußen einsetzen wollt, müsst ihr natürlich die Witterungsverhältnisse beachten. Pampasgras eignet sich grundsätzlich für alle Wetterverhältnisse. Getrocknete Blüten zählen eher zu den empfindlicheren Exemplaren und sind daher für den Außenbereich nicht geeignet.

 

Ich hoffe ich konnte euch inspirieren und wünsche euch viel Spaß beim Dekorieren. Noch mehr Interior-Inspirationen findet ihr auf Samiras Instagram-Profil (@samira_liliana).

—-

Zum Abschluss möchten wir euch noch ein, zwei weitere Gründe liefern, die uns noch mehr von Trockenblumen überzeugt haben.

Lange Haltbarkeit

Zugegeben so ein Strauß Trockenblumen ist nicht ganz günstig – dafür hält er natürlich viel länger als ein normaler Strauß. Mit dem richtigen Trocknungsprozess halten die Blumen sogar über ein Jahr lang. Gerade wenn man anderen eine (nachhaltige) Freude machen will, ist dieses Geschenk also perfekt geeignet.

Geringer CO2-Fußabdruck

Apropos nachhaltig – dadurch, dass Trockenblumen weitaus weniger kompliziert transportiert und gelagert werden müssen, sind Trockenblumen die perfekte Wahl für jeden, der Wert auf die Umwelt legt und seine Wohnung trotzdem gerne dekoriert.

Extra-Tipp: Wenn ihr eure Sträuße untereinander tauscht, seid ihr sogar noch nachhaltiger und spart euch gleichzeitig die Kosten jedes Mal einen neuen Strauß anzuschaffen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Oben