Um die beste Ansicht zu bekommen, wechsle bitte Deinen Browser zu CHROME, FIREFOX, OPERA oder Internet Explorer.
Gartenpflanzen Stauden

3 x Christrose_Lenzrose_Helleborus orientalis_Zufallsfarbe

5 € (fix)


  • 3 x Christrose_Lenzrose_Helleborus orientalis_Zufallsfarbe
  • 3 x Christrose_Lenzrose_Helleborus orientalis_Zufallsfarbe
  • 3 x Christrose_Lenzrose_Helleborus orientalis_Zufallsfarbe
Beschreibung
Preis : 5 € (fix)
Datum : 28/08/2021
Versand : Ja
Standort : Rhein-Lahn-Kreis

Sie erhalten 3 etwa 3 Jahre alte Pflanze, die noch nicht geblüht haben. Daher wird die Farbe eine Überraschung sein. Ich kann den Pflanzen auch nicht ansehen, wie sie blühen werden.

Diese Staudenart hat eine 5 – 7jährige Entwicklungszeit, weshalb ich nicht genau sagen kann, wann sie erstmals blüht. Ich vermute allerdings, dass dies im übernächsten Frühling sein wird. Mit etwas Glück schon im kommenden Frühling.

Die Blüte abwarten kann ich aber nicht. Ich habe einfach keinen Platz. Auf den Fotos sind einige Blüten zu sehen von den Pflanzen, die sich in den vergangenen Jahren ausgesät haben.

Die Pflanzen grabe ich vor dem Versand frisch im Garten aus. Die Pflanzen werden also wurzelnackt abgegeben.

Sie können nicht abgeholt werden.

Die Versandkosten richten sich nach der Anzahl der von Ihnen gekauften Pflanzen. Etwa 6 passen in einen Maxi-Brief-Karton. Versandkosten Maxi-Brief-Prio: 4 € (inkl. Sendungsnummer)

Pro Pflanze berechne ich 2 Euro. Bei mehreren Pflanzen lässt sich über den Preis reden.

Es kann auch sein, dass die Pflanzen unterschiedlich groß sind. Zum einen kann es daran liegen, dass die größere eine ältere Pflanze ist oder auch, dass es sich bei der kleineren um eine kleiner ausfallende Sorte handelt. Die Beschaffenheit des Gartenbodens beeinflusst weiterhin die Ausbildung der Wurzeln. Gleiches Alter bedeutet nicht gleiche Wurzelmasse.

Im übrigen ist es wie beim Menschen auch – es gibt große und kleine; auch wenn sie gleich alt sind..

Ich versende keine ausgewachsenen Pflanzen, wenn ich sie direkt aus dem

Freiland entnehme. Es würde einfach keinen Sinn machen. Jungpflanzen sind weniger empfindlich.

Ausgewachsene, blühfähige Lenzrosen, nehmen ein Verpflanzen sehr übel und setzen danach meist 2 Jahre mit der Blüte aus. Die Pflanze müsste, damit dies nicht passiert, tatsächlich bereits längere Zeit getopft gewesen sein. Daher ist die hier angebotene Pflanzengröße optimal für ein Verpflanzen geeignet.

Jungpflanzen benötigen nach der Aussaat ca. 4 – 5 Jahre bis zur Blüte. Das Alter der Pflanze kann man recht gut an der Größe des aktuellen Blattes ersehen. Im Frühling treibt die Pflanze ein neues Blatt aus, das in den ersten Jahren etwa doppelt so groß ist wie das des Vorjahres. Die Blattgröße zum Ende eines Jahres gibt also eine Information, wie groß das kommende neue Blatt sein wird.

Text aus Ebay

Auf den Fotos sind Blüten ausgewachsener Stauden zu sehen, die ebenfalls aus Samen stammten und sind Beispiele.

Erwarten Sie bitte aufgrund des Alters keine Riesen. Diese Pflanzensorte hat eine mehrjährige Entwicklungsdauer, die ich im nachfolgenden Text noch näher beschreibe.

Es kann auch sein, dass die Pflanzen unterschiedlich groß sind. Zum einen kann es daran liegen, dass die größere eine ältere Pflanze ist oder auch, dass es sich bei der kleineren um eine kleiner ausfallende Sorte handelt. Die Beschaffenheit des Gartenbodens beeinflusst weiterhin die Ausbildung der Wurzeln. Gleiches Alter bedeutet nicht gleiche Wurzelmasse.

Im übrigen ist es wie beim Menschen auch – es gibt große und kleine; auch wenn sie gleich alt sind..

Der Versand erfolgt wurzelnackt. Die Blätter des Vorjahres schneide ich – wie um diese Jahreszeit üblich – ab. Die neuen Blätter treiben aktuell aus.

Die Pflanze stammt aus Samen.

Welche Farbe Sie erhalten kann ich daher leider nicht vorhersagen. Das wäre unseriös. Denn bei dieser Pflanzensorte kann eine sortenreine Vermehrung nur bei einer vegetativen Vermehrung garantiert werden. Auch die Abnahme der Samen bei einer bestimmten Mutterpflanze erzeugt keine identischen Nachkommen.

Da die zu verkaufenden Pflanzen auch noch nicht geblüht haben, bleibt die Farbe eine Überraschung. Die Pflanzen, die sich ebenfalls an gleicher Stelle ausgesät haben und schon älter sind, fallen alle unterschiedlich aus. Die Fotos zeigen einige der in meinem Garten aus Samen entstandenen Zufalls-Kreuzungen der letzten Jahre.

Ich habe zwar eine dunkelrote Sorte, deren Sämlinge meist die gleichen Eigenschaften aufweisen. Dies kann ich aber nicht garantieren, weil ich ja – wie gesagt – verschiedene Sorten habe. Lassen Sie sich also überraschen.

Ich versende keine ausgewachsenen Pflanzen, wenn ich sie direkt aus dem

Freiland entnehme. Es würde einfach keinen Sinn machen. Jungpflanzen sind weniger empfindlich.

Ausgewachsene, blühfähige Lenzrosen, nehmen ein Verpflanzen sehr übel und setzen danach meist 2 Jahre mit der Blüte aus. Die Pflanze müsste, damit dies nicht passiert, tatsächlich bereits längere Zeit getopft gewesen sein. Daher ist die hier angebotene Pflanzengröße optimal für ein Verpflanzen geeignet.

Jungpflanzen benötigen nach der Aussaat ca. 4 – 5 Jahre bis zur Blüte. Das Alter der Pflanze kann man recht gut an der Größe des aktuellen Blattes ersehen. Im Frühling treibt die Pflanze ein neues Blatt aus, das in den ersten Jahren etwa doppelt so groß ist wie das des Vorjahres. Die Blattgröße zum Ende eines Jahres gibt also eine Information, wie groß das kommende neue Blatt sein wird.

Die Pflanzen, die ich versende, haben also noch die Blätter, die im letzten Jahr ausgetrieben sind. Entsprechend sehen sie aus; also unter Umständen etwas zerzaust. Sobald das neue Blatt austreibt, kann man das alte Blatt entfernen.

Christrosen vertragen übrigens eher Trockenheit als Staunässe.

Die Blätter auf dem vorletzten Foto sind die einer Mutterpflanze im Winter, bevor die Blüten erscheinen. Die Lenzrose ist immergrün. Nach der Blüte legen sich die alten Blätter flach auf den Boden und die neuen Blätter erheben sich darüber. Man kann die alten Blätter aus optischen Gründen entfernen oder als Mulchdecke liegen lassen.

Die Christrose ist auch eine schöne Schnittblume. Man sollte aber einen Trick anwenden: Den Stiel kreuzförmig einschneiden. Wenn man dies nicht beachtet, lassen sie bereits am nächsten Tag die Köpfe hängen und man muss ständig nachschneiden.

Aber mit diesem Trick kann man sich die tolle Pflanze auch ins Zimmer holen. Ich verwende sie oft auch zusammen mit frühen Osterglocken. Dazu muss man dann noch einen zweiten Trick anwenden: die Osterglocken für mehrere Stunden in einer separaten Vase stehen lassen. Sie sondern einen Schleim ab, der es anderen Pflanzen unmöglich macht zu überleben. Dieser Schleim setzt die feinen “Kanäle” zu, über die die Pflanzen das Wasser ziehen.

Auf dem letzten Foto sind Christrosen in der Kombination mit Winterjasmin zu sehen.

Übrigens ist die Lenzrose auch eine Heilpflanze.

Christ- oder auch Lenzrosen mögen den lichten Schatten der Bäume. Zur Blütezeit garantiert ihnen dieser Standort genug Sonne. Und später nutzen sie gerne den Schatten des Blätterdaches. Das schützt vor zu viel Sommerhitze.

Die dort vorherrschende sommerliche Trockenheit, wie sie bei den Christrosen auch am Naturstandort zu finden ist, regt die Pflanzen zur Knospenbildung an. Behagt ihnen der Standort, blühen sie mit jedem Jahr reicher und breiten sich zu großen Pflanzengruppen aus.

.

Nach der Blüte treiben die frischen Blätter aus. Dann kann man die alten Blätter, die sich inzwischen flach auf den Boden gelegt haben, abschneiden. Das hat aber nur optische Gründe. Man kann sie auch dran lassen. Sie werden dann irgendwann braun und haben Mulchfunktion.

 

 

 



Standort
Schreiben Sie eine Bewertung

Oben